Vera Kaspar: Dialog im Trost der Philosophie

Leave a comment
Abständiges - Symposion

Beitrag zum Symposion Abständiges 16.5. 2019 im Kunstraum Kreuzlingen

 

Dialog im Trost der Philosophie nach dem Druck von Johannes Grüninger 1501

Die visuelle Darstellung der Figuren werden im Verhältnis zur Organisation der Figuren innerhalb der Textstruktur untersucht. Es wird zwischen unterschiedlichen medialen Orientierungen der sinnlichen Aufmerksamkeit unterschieden.Das Bild befindet sich in dem Druck von Johannes Grüninger (Strassburg 1501). Der Träger des Drucks ist Papier und damit deutlich unterschieden von den zuvor konsultierten Bildern, welches Handschriften auf Pergament sind. Der Druck aus der Offizin von Grüninger ist „reich“ mit Holzschnitten illustriert. Schwerpunkte der visuellen Analyse sind Schreibwerkzeuge, Bücher, das Zepter, die Grösse der Protagonisten, und der Dialog zwischen den Figuren. Die Verhältnisse werden mittels Vektoren untersucht.

Biografische Notiz

Vera Kaspar, geboren in Basel, ist Grafikerin mit Abschluss eines Master of Arts an der ZHdK in Zürich und einem Bachelor of Arts an der ECAL in Lausanne. Zwischen den beiden Studien hat sie vier Jahre in dem Kunstbuchverlag JRP Ringier als Inhouse-Grafikerin sämtliche Bücher gestaltet. 2014 erhielt sie zusammen mit ihrem damaligen Kollegen Nicolas Eigenheer den Preis der Schönsten Schweizer Bücher für die Publikation „Carl Andre-Poems“. Seit 2016 arbeitet sie mit den freischaffenden Grafikern Huber-Sterzinger in Zürich zusammen.  Daneben ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin mit Nils Röller an dem Projekt Ikonografie der Trostschrift beteiligt.

 

 

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.